Konzert-Formate

Wir bieten verschiedene Konzerterlebnisse an:

- Traditionell (nur Musik)

- Traditionell mit Moderation

- Musik und Briefe

- Musik und Philosophie/ Biographie

 

Unsere Programme

„Mein Engel, mein Alles, mein Ich!“

 

Musik und Briefe

von Beethoven und Schubert

 

 

 

 

 

L. v. Beethoven Klaviertrio op. 1 No. 3 in c-Moll

 

Allegro von brio

Andante cantabile von Variationi

Menuetto, quasi Allegro

Finale- Prestissmo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

L. v. Beethoven Sieben Variationen Es-Dur über

„Bei Männern, welche Liebe fühlen“,

aus Die Zauberflöte, WoO 46

für Violoncello und Klavier

 

 

 

————

 

 

 

 

 

 

 

 

Franz Schubert Klaviertrio No. 2 in Es-Dur op. 100

 

Allegro

Andante von moto

Scherzo: Allegro moderato - Trio

Allegro moderato

 

 

 

 

 

„O stru! Stri!“

Musik und Briefe

 

 

W. A. Mozart Trio G-Dur KV 564

Allegro-

       Andante

      Allegretto

 

Dauer ca. 18 Minuten

 

 

 

F. Mendelssohn Bartholdy Trio in d-Moll op. 49

Molto Allegro Agitato

Andante con moto tranquillo

Scherzo

Finale- Allegro assai appasionato

 

Dauer ca. 32 Minuten

 

 

 

Pause

 

 

Johannes Brahms Trio  in C-Dur, Opus 87

Allegro

Andante con Moto

Scherzo

Finale – Allegro gioccoso

 

Dauer ca. 35 Minuten

 

 

Das Konzert wird umrahmt durch Rezitationen von Briefen der Komponisten.

 

Brahms Trio Hamburg

Solveigh Rose, Violine

Clemens Malich, Violoncello

Camille Lemonnier, Klavier

 

 "ENT WURZELT"

 

Gideon Klein (1919-1945)

Duo für Violine und Violoncello (1941)

Felix Mendelssohn (1809-1847)

Trio d-Moll op. 49

Hanns Eisler (1898-1962)

Duo für Violine und Violoncello Op. 7/1

Johannes Brahms (1833-1897)

Trio C-Dur op. 87

 

Texte aus dem Buch  ENT WURZELT von Clemens Malich, sowie von 

Felix Mendelssohn, Villém Flusser und Hanns Eisler

 

 

 

 

"FREMD"

 

Franz Schubert (1797-1828)

Nottun Es-Dur op. 148

Mieczyslaw Weinberg (1919-1996)

Klaviertrio op. 24

Franz Schubert

Klaviertrio Es-Dur op. 100

 

Texte von Villém Flusser, Mieczyslaw Weinberg und 

Wilhelm Müller aus der „Winterreise“ von Franz Schubert